Helfen auch Sie mit bei der Tafel Landshut ...

  • Die Tafel Landshut ist eine Initiative von Landshuter Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit ehrenamtlichem Engagement gegen Ernährungsarmut in Landshut einsetzen.

 

  • Gemeinsam ist es unser Ziel, bedürftigen Menschen in Landshut zu helfen.

“Jeder gibt, was er kann”

 

 

Nach diesem Leitspruch engagieren sich viele Landshuter Bürgerinnen und Bürger sowie rund 100 große und kleine Landshuter Unternehmen. Die TAFEL Landshut lebt von Ihren Spenden. Wenn Sie uns unterstützen möchten, gibt es viele Wege, dies zu tun:

 

 

Arbeiten Sie mit!

 

Werden Sie ehrenamtliche/r Mitarbeiter/-in, spenden Sie etwas Freizeit für die Idee! Ihr Engagement, sei es beim Einsammeln und Verteilen der Lebensmittel oder bei den vielen organisatorischen Aufgaben, trägt die TAFEL Landshut und den Tafelladen. 

 

Wer in der TAFEL mitarbeiten möchte, melde sich bitte bei dem Träger, der Diakonie (Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche) an.  Damit erhält er den Status einer ehrenamtlich in der Wohlfahrtspflege tätigen Person.

 

(Nach § 2 Sozialgesetzbuch VII sind solche Personen in der gesetzlichen Unfallversicherung zwangsversichert. Außerdem schließt die Diakonie  ehrenamtliche Helfer in ihre Haftpflicht-Rahmenversicherung ein. Beides natürlich kostenlos.  Die Mitarbeiter im Außendienst (Gruppe Warenbeschaffung) werden mit TAFEL-Dienstkleidung (Polohemd, Jacke, Sicherheitsschuhen) ausgestattet.)



“Jeder gibt, was er kann”

Nach diesem Leitspruch engagieren sich viele Landshuter Bürgerinnen und Bürger sowie rund 100 große und kleine Landshuter Unternehmen. Die TAFEL Landshut lebt von Ihren Spenden. Wenn Sie uns unterstützen möchten, gibt es verschiedene Wege, dies zu tun:

 

Arbeiten Sie mit!

Werden Sie ehrenamtliche/r Mitarbeiter/-in, spenden Sie etwas Freizeit für die Idee!

Ihr Engagement, sei es beim Einsammeln und Verteilen der Lebensmittel oder bei den vielen organisatorischen Aufgaben, trägt die TAFEL Landshut und den Tafelladen. 

Wenn Sie bei uns mitarbeiten möchten, kontaktieren Sie einen Ihnen bekannten TAFEL-Mitarbeiter oder die Ausgabestellen, deren Telefonnummern unter Kontakte (auf der endgültigen Seite verlinken!) angegeben sind.

 

Wer in der TAFEL mitarbeiten möchte, meldet sich bei dem Träger, der Diakonie (Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche) an.  Damit erhält er den Status einer ehrenamtlich in der Wohlfahrtspflege tätigen Person. Nach § 2 Sozialgesetzbuch VII sind solche Personen in der gesetzlichen Unfallversicherung zwangsversichert. Außerdem schließt die Diakonie  ehrenamtliche Helfer in ihre Haftpflichtrahmenversicherung ein. Beides natürlich kostenlos.

 

Die Mitarbeiter im Außendienst (Gruppe Warenbeschaffung) werden mit TAFEL-Dienstkleidung (Polohemd, Jacke, Sicherheitsschuhen) ausgestattet.

 

Jede Hilfe ist wichtig!

Spenden Sie Lebensmittel!

Wir sind auf Lebensmittelspenden angewiesen. Die benötigten Waren erhalten wir von Supermärkten, Obst- und Gemüsehändlern, Kantinen, Speditionen, Lebensmittel-herstellern und -händlern, Bäckereien, Servicegesellschaften, Restaurants, Naturkost-läden und Hotels.

Haben auch Sie überschüssige Bestände?

Ihre Spende hilft und kommt an!

 Spenden Sie Geld!

Genauso wichtig sind für uns jedoch auch Geldspenden. Die beim Betrieb der Landshuter TAFEL anfallenden festen Kosten für Versicherung, Benzin, Autowartung, Telefon, Büromaterial, Porto, Miete etc. werden ausschließlich aus Spenden gedeckt. Wenn Sie uns finanziell (auf Wunsch gegen Spendenquittung) fördern wollen, freuen wir uns sehr. Die Möglichkeiten, die Landshuter Tafel zu unterstützen, sind vielfältig.

Mit Ihrer Spende helfen Sie direkt vor Ort!

 

 Helfen auch Sie! 

 

 

Wir freuen uns über jede Spende!